Speicherplatz sparen: Überflüssiger iTunes Ordner ‚Mobile Applications‘

In iTunes 12.7 hat Apple die Unterstützung für mobile Apps entfernt. Seitdem kann der mobile App Store nicht mehr aus dem Programm heraus aufgerufen werden, und Apps auf dem iPhone/iPad können auch nicht mehr in der Desktop-Software verwaltet werden. Dies ist nur noch auf dem jeweiligen mobilen Gerät möglich.

Somit wird eigentlich der Ordner /Music/iTunes/iTunes Media/Mobile Applications auf dem Mac nicht mehr benötigt. Er enthielt früher Kopien der Apps (im IPA-Format), die auf den synchronisierten mobilen Geräten installiert waren. Für den Fall dass man ein neues iPhone frisch installieren wollte was das praktisch, weil man über iTunes gezielt Apps installieren konnte, ohne diese aus der Cloud zu laden.

Nach dem Update auf iTunes 12.7 ist aber der Ordner samt Inhalt nach wie vor vorhanden, und belegt entsprechend Speicherplatz. In unserem Fall 35,6 GB:

Der Inhalt kann aber bedenkenlos gelöscht werden, und somit unter Umständen eine nicht unerhebliche Menge an Platz gespart werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.